Mittwoch, 15. Februar 2012

Neue Projekte und der Unterschied zwischen Maler- und Feng-Shui-Sichtweise

Interessanterweise häufen sich in letzter Zeit bei mir Anfragen und Aufträge aus der Gesundheitsbranche. Hier habe ich zwei "laufende" Projekte mit Fotos der Flure dokumentiert.

Auch als Malermeisterin war ich oft genug mit Projekten dieser Art beauftragt. Auch damals ging es immer darum etwas "Schönes" zu gestalten. In meinen Beratungen heute geht dieses "Schöne gestalten" um so viel tiefer...

Da ist der Qi-Fluss, der in beiden Fluren nur so durchschießt - wie auf der Autobahn - und reguliert werden muss.

Es fehlt der innere Platz (Ming Tang) zum Sammeln der hereinkommenden Energie.

Fehlstellen im Grundriss und damit nicht vollständige BAGUA-Zonen müssen ausgeglichen werden und generell müssen alle fünf Elemente in den Fluren in Farbe oder Form, im richtigen Verhältnis dargestellt werden.

Die sogenannten "angreifenden Ecken" mit dem schädlichen Sha-Chi brauchen meine gute Ideen um entschärft oder sogar vermieden zu werden.

Dann noch der Yin-Yang-Ausgleich....und das alles so, das man mein Business-Feng-Shui nicht sieht - aber spürt. Tja, Goldmünzen aufhängen wäre leichter :-) ...Es gibt viel zu tun!!! ...und es macht so viel Freude!

Foto: Heike Schauz

Foto: Heike Schauz

Foto: Heike Schauz

Foto: Heike Schauz

Keine Kommentare:

Kommentar posten