Dienstag, 13. April 2010

Wettergänse in Baden-Baden... - so entstand Feng Shui


In Baden-Baden gibt es Gänse. Nein, wirklich! :-) Und den "Gänsevater" Ewald Svensson. Der 83-jährige hatte dem "Badischen Tagblatt" gegenüber am 9. März diesen Jahres vorrausgesagt, das am 6. April die Küken seiner Gänsemamas bei Sonnenschein ihre ersten Badeversuche unternehmen würden. Damals lag noch Schnee hier in Baden-Baden.

und genau so kam es... Die weiblichen Gänse spüren ganz instinktiv, wann die Zeit gekommen ist, um ihre Eier zu legen. Ab dem 9. März war es so weit. Es wurde bebrütet, was das Zeug hielt. 26 Tage sassen die Gänse auf den Eiern. Am Ostermontag sind die Küken geschlüpft. Nach einem Tag eng bei der Mama ging es am 28. Tag dan ins Wasser - genaugenommen am Dienstag, den 6. April - einem wunderschönen warmen Frühlingstag.

Was hat das Ganze jetzt mit Feng Shui zu tun?

Nun, die Lehre des Feng Shui ist nichts anderes als tausendjahrealte Naturbeobachtung, das Zusammentragen dieser Beobachtungen und die Umsetzung dieser empirischen Erkenntnisse in Haus und Garten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten