Sonntag, 27. Februar 2011

Feng Shui und die dekorativen Innenwandtechniken

Immer wieder fallen mir bei meinen Beratungen in Büros, Häusern und Shops erhebliche Diskrepanzen aus Feng Shui Sicht in der vorhandenen Oberflächentechnik auf.

Durch Werbung, Zeitschriften, Wohnsendungen etc. hat sich der Trend vermehrt selber Wände nicht nur zu streichen, sondern auch zu "gestalten". Nicht immer zum Guten, wie ich feststellen darf. Das kommt aber nicht nur beim "Heimwerker" vor, sondern auch oft genug beim Handwerker, der einfach macht, was der Kunde wünscht oder was er selbst gut kann...

Glättetechnik
Glättetechniken leben von einem faszinierenden Wechselspiel mit Lichtreflexionen aus tieferliegenden Spachtelschichten und Spiegelungen an der Oberfläche. Der Glanz kann durch eine nochmalige Spachtelung und maschinelles Polieren nochmals deutlich gesteigert werden, so dass spiegelähnliche Oberflächen gelingen. Durch Variation der Arbeitstechnik kann die Oberflächenoptik individuell gestaltet werden.
Es wird unterschieden in venezianische Glättetechnik, marmorierte Glättetechnik oder fleckartige Glättetechnik.
Die glatt polierten Flächen wirken auch mit wärmeren Farbtönen durch ihre Optik kühl, aber auch sehr edel. Erstaunlich ist, das diese Technik mit ihrer absoluten yang-Betonung auch immer wieder in Business-Bereichen eingesetzt wird, die sowieso schon unter grossen Fensterflächen, weißen Decken und Wänden und viel Chrom leiden.
(Quelle: Foto Caparol http://www.caparol.de/)

Keine Kommentare:

Kommentar posten