Donnerstag, 31. März 2011

"Zwischen Tiger und Drache grast die Kuh" - Feng Shui als praktikabler Mehrwert für die Kundenbeziehungen im Handwerk


Am 29.03.2011 fand in der Bildungsakademie der Handwerkskammer Karlsruhe ein Informationsabend mit mir als Rednerin statt. Unter dem Titel

"Zwischen Tiger und Drachen grast die Kuh“

Feng Shui als praktikabler Mehrwert für die Kundenbeziehungen im Handwerk


richtete sich die Veranstaltung an alle Unternehmerinnen, Unternehmer, Führungskräfte und Unternehmerfrauen von Handwerksbetrieben, die bereit sind, neue Wege kennen zu lernen um beim Kunden ein gutes Gefühl von Sorgfalt, Verantwortungsgefühl und Nachhaltigkeit zu erzeugen.

45 TeilnehmerInnen aus verschiedenden Handwerkszweigen zeugten für ein großes Interesse an diesem Themengebiet und es hat mir sehr viel Freude gemacht meinen Kolleginnen und Kollegen Feng Shui nahe zu bringen.

Mir war es beim Vortrag vor allem wichtig, aufzuzeigen, das Feng Shui sehr eng mit dem Handwerk verknüpft ist, da viele Teilbereiche täglich von den Handwerkern beim Kunden abgedeckt werden können.

So z.B. die 5- Elemente Lehre in Form und Farbe, oder ein harmonisches yin-yang Verhältnis beim Bau oder Ausbau. Auch der Qi-Fluss kann durch die richtige Anwendung von vorne herein richtig reguliert werden.

Zudem ist das Prinzip des Landschafts-Feng Shui mit Schildkröte, Tiger, Drache und Phönix auch in Europa schon lange bekannt. Viele Anteile der westlichen Architektur basieren auf der Harmonielehre des Pythagoras, Vitruv’s und dem goldenen Schnitt von Leonardo P. Fibonacci. Man erinnere sich in diesem Zusammenhang auch an die Kathedralenbauer (Bauhüttenmeister).


Die Fragen und Diskussionen haben mir an dem Abend gezeigt, das wir auf dem richtigen Weg sind. Danke noch einmal an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Feedbacks, auch per mail waren toll! Herzlichen Dank auch dafür.


Besonders freut es mich natürlich, das ich seit dem 29.3. in das Expertenteam der Handwerkskammer Karlsruhe aufgenommen bin. Ich empfinde es als große Ehre!




Keine Kommentare:

Kommentar posten