Dienstag, 9. Juli 2013

Zahnarztpraxis - umgestaltet nach Business-Feng Shui-Kriterien


Arbeitsreiche Wochen liegen hinter mir. 

Wir hatten eine Woche Zeit für einen Praxisumbau, inclusive Umzug der alten Praxis und dem Einräumen.
Aber wir haben es geschafft!
Am Montag den 08.07. ging der Praxisbetrieb pünktlich wieder los.

Die Aufgabenstellung war wie folgt:
Mein Kunden-Ehepaar hatte bereits seit Jahren eine gut gehende Zahnarztpraxis in einem Baden-Badener Vorort. Sie wollten sich gerne verändern und auch etwas vergrößern. Als ein Kollege nun Ende Juni in den Ruhestand ging, nutzen sie die Chance dessen Praxis samt Inventar zu übernehmen.

Zusätzlich sollten das gesamte Labor der "alten" Praxis, sowie Mobiliar, 
Geräte und Behandlungsstuhl in den vorhandenen Räumen mit untergebracht werden.

 Dazu mussten jede Menge Leitungen neu verlegt, Löcher gebohrt und wieder geschlossen werden.
Beim Bohren in die Decke entpuppte sich diese mit Strohmatteneinlage und an den Wänden wollte auch nichts richtig halten...- Höchststand der Handwerker an einem Tag: 14


Die Praxis war erst vor  Jahren renoviert worden - aber anhand meiner Auswertung
und dem Wunsch meiner Kunden nach einer Neuausrichtung modelten wir alles um.

Wie so oft in Praxisräumen herrschte der Farbton WEISS vor - dazu die Vertikaljalousien - die alten Heizkörper - der graue Bodenbelag, sowie das grelle Licht - die Klinikatmosphäre war perfekt.
Blutrote Vorleger im Wartezimmer erinnern dann auch noch zusätzlich an evtl. 
mögliche Konsequenzen des Zahnarztbesuches.



Ein Behandlungszimmer wurde gar von einem der Handwerker als "Kammer des Schreckens"
 bezeichnet. Dieses Zimmer wurde auch kaum benutzt.
 Die Wendeltreppe zum Labor und zwei Türen brachten eine erhebliche Unruhe in diesen Raum.

Ich möchte gar nicht zuviel schreiben, weil es noch bessere Fotos und auch einen Film geben wird. Darin wird dann explizit erklärt, wo meine Feng-Shui-Optimierungs-Maßnahmen überall stecken.

Am Freitag letzter Woche, als meine Nachher-Fotos entstanden, fehlten natürlich noch Bilder an den Wänden und verschiedene Kleinigkeiten - aber man sieht den Unterschied deutlich.



Für mich waren die schönsten Momente am Freitag:

die strahlenden Gesichter meiner Kunden, die ihre Vorbehalte gegen Handwerker (leider verursacht durch den Bau des eigenen Hauses) völlig abgelegt haben, weil sie hier sehr positiv durch Können, Termintreue und der gefühlten Freude an der Arbeit überzeugt wurden und ein Ausspruch eines Mannes, mit dem ich nun schon jahrelang zusammenarbeite. "Heute spüre ich zum ersten Mal, was Feng Shui eigentlich ist."

Ich danke allen Beteiligten recht herzlich - Ihr wart einfach klasse!!!


Durchgängiges Farbkonzept - auch zum Ausgleich der vorhandenen Fehlbereiche - Schiebevorhänge mit Gingko-Blättern an allen Fenstern (zeigen nun auch von außen, welche Fenster zur Praxis gehören)


Das ist nun der Abgang zur Treppe - inclusive Hinterleuchtung.


Gefällt es? Dann freue ich mich über einen netten Kommentar! :-)

Kommentare:

  1. Hallo Heike, wenn ich nicht schon eine tolle Zahnärztin gefunden hätte, würde ich jetzt in diese Räume wechseln :-)
    Sieht echt toll aus!

    Liebe Grüße,
    Uta

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Uta,

    wenn solch eine Reaktion kommt, dann habe ich alles richtig gemacht. :-) Ich danke Dir herzlich.

    Lieber Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Was ein anderer Lichtfall so ausmachen kann.
    Sehr schön !

    AntwortenLöschen
  4. Danke Uwe. Ich freue mich so sehr, dass es gefällt! :-)

    AntwortenLöschen